Elektronik im Fahrzeug - Die neue Welt der Automobilindustrie

Der Kongress »Elektronik im Fahrzeug« oder zeitgemäßer in Neudeutsch »Electronics in Vehicles« (ELIV) hat sich in den letzten Jahren unbestritten – auch im internationalen Vergleich – zu der bedeutendsten Veranstaltung dieser Art entwickelt. Der Austausch zwischen Fahrzeugherstellern und Zulieferern im Rahmen des Kongresses wird mehr und mehr ein »Muss«, um Innovationen, Entwicklungen und Problemstellungen im Bereich Fahrzeugelektronik frühzeitig zu erfassen. Seit vielen Jahren wird in Baden-Baden nicht nur über diese Themen berichtet, sondern es werden Trends gesetzt und für die Automobilindustrie wesentliche Entscheidungsgrundlagen geschaffen.

ELIV bringt Experten der Fahrzeugelektronik zusammen

Auf dem diesjährigen Kongress, der vom 14.-15. Oktober 2015 in Baden-Baden stattfinden wird, treffen sich bereits zum 17. Mal Experten der Fahrzeugelektronik aus dem In- und Ausland.
Wie bereits in den Vorjahren wird neben dem Wissensaustausch wiederum das Networking groß geschrieben. Teilnehmer haben nicht nur in den Pausen des Kongresses die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen, sondern können auch den Abendempfang im festlich dekorierten Festspielhaus für intensive Gespräche nutzen.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich bei über 100 Ausstellern über die neusten Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Fahrerassistenzsysteme, elektrische Energieversorgung, Bauteile und Steuergeräte, Software, vernetzte Systeme, Infotainment, HMI etc. zu informieren.


Megatrends der Fahrzeugelektronik: E-Mobilität, Autonomes Fahren, Connected Car

Nach den ersten Gehversuchen der Elektromobilität ist die Industrie längst im Zeitalter der Elektromobilität 2.0 angekommen und spürt gnadenlos Potentiale bei Komponenten und Systemen auf. Gleichzeitig vernetzt sich das Fahrzeug mit der Umwelt und es entsteht Kundenmehrwert durch assistierenden bis hin zu automatisierten Fahrsystemen.

Die Enabler Technologien für diese und alle anderen elektronischen Innovationsfelder „Fahrzeugelektronik“ bilden den zweiten großen Themenblock der ELIV.

Insgesamt werden in mehr als 70 Beiträge Innovationen und Trends der Fahrzeugelektronik zu den folgenden Themen beleuchtet und diskutiert:

  • Elektromobilität 2.0
  • Autonomes Fahren
  • Fahrerassistenzsysteme
  • Connected Car
  • Anzeige- und Bedienkonzepte
  • Bordnetz 2.0
  • Software
  • Werkzeuge, Methoden und Tools
  • Lichttechnik

Wie immer können sich Teilnehmer auf einen Mix aus Forschungs- und Praxisvorträgen freuen. Unter den Referenten sind u.a. Experten von:

  • Audi
  • Bosch
  • BMW
  • Continental
  • Daimler
  • erlkönig
  • Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen
  • Fraunhofer IIS
  • Freescale
  • Harman
  • Hella
  • Infineon
  • Opel
  • Symptavision
  • TTTech Automotive
  • Volkswagen
  • Tyco Electronics
  • ZF Friedrichshafen


Alle Vorträge werden simultan übersetzt.

 

 

 

WO

Kongresshaus Baden-Baden
14.–15. Oktober 2015

FRÜHBUCHERPREISE

Teilnahmegebühr
1.390,00 EUR zzgl. MwSt.

Teilnahmegebühr VDI-Mitglied
1.290,00 EUR zzgl. MwSt.

VDI Themenradar Automobil

Welche Variabilitäten im Ventiltrieb des PKW-Dieselmotors sind in den nächsten fünf Jahren zur Einführung in die Serie zu erwarten?

 

GOLD SPONSOREN

SILBER SPONSOREN